Erfahrungsberichte unserer Work and Travel Teilnehmer

Felix
Felix

Von anfänglichen Schwierigkeiten zum Traumjob in Australien

Hi, ich bin Felix (18). Von vornherein muss ich sagen, dass meine sieben Monate lange Reise in Australien nicht immer von Erfolg, sondern auch von vielen kleinen und größeren Problemen gekennzeichnet war. Mein Kumpel Kevin (18) und ich waren mehrmals kurz davor, das Handtuch zu schmeißen und unseren Aufenthalt abzubrechen, taten es glücklicherweise aber doch nicht.

Mit der Planung für unseren Work and Travel Aufenthalt begannen wir schon im Winter 2015. Eigentlich sollte uns das genug Zeit verschaffen, bevor wir unsere Reise im Juli 2016 starten wollten. Doch selbst da gab es schon kleinere Komplikationen.

Felix‘ ganzen Bericht lesen

Svea
Svea

Ich habe viel erlebt und gelernt …

Mein Name ist Svea, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich bin vor knapp vier Monaten mit Highschool Australia nach Australien gekommen. Rückblickend muss ich sagen, dass ich sehr froh bin, mein Work & Travel Abenteuer mit diesem Programm gemacht zu haben. Das hat verschiedene Gründe: unter anderem konnte man einfach erst mal in Australien ankommen und musste sich die ersten zehn Tage um keine Unterkunft kümmern, dann wurde der ganze Papierkram (TFN, Kontoeröffnung etc.) erledigt, und man hatte keinen Stress bei der Jobsuche.

Die Woche auf der Trainingsfarm hat viel Spaß gemacht, und …

Sveas ganzen Bericht lesen

Ursula 2
Ursula

Alles super gelaufen

Ich habe die Zeit in Noosa und auf der Trainingsfarm sehr genossen. Wir hatten eine tolle Gruppe und sind auch immer noch in Kontakt.

Ich hatte (soweit ich weiß) eigentlich nur ein Jobangebot, das klang aber so gut, dass ich es direkt genommen habe. Ich arbeitete mehrere Monate für ein Ehepaar, das drei Pferde vor Ort hat.

Ursulas ganzen Bericht lesen

Lisa 1
Lisa

Absolut positives Erlebnis!

Also ich bin zurzeit in meinem Job und arbeite für einen Rennstall – Newhaven Park – in der Nähe von Boorowa/Cowra, und das ist wiederum eine Stunde von Yass bzw. zwei Stunden von Canberra entfernt.

Es lief alles ganz wunderbar bisher! Die Zeit in Noosa war natürlich sehr schön, ich wurde dort sehr herzlich empfangen.

Lisas ganzen Bericht lesen

Jonas 1
Jonas

The Outback Experience

Nach einer wirklich starken Woche auf der Trainingsfarm nahm ich einen Job an als „Station Hand“, das ist so was wie ein Cowboy-Assistent, auf einer Schaf- und Rinderfarm mit viertausend Stück Rindern und sechstausend Schafen, was in Australien als eher überschaubarer Betrieb zählt.

Jonas ganzen Bericht lesen

Karl 1
Karl

Eine der besten Erfahrungen in meinem Leben

Nach der Woche auf der Trainingsfarm ging es dann auch schon gleich zum ersten Job. Ich fahre leidenschaftlich Motorcross und habe einen Job auf einer Farm bekommen, und meine Hauptaufgabe bestand darin, Schafe mit dem Cross Motorrad zu treiben!

Karls ganzen Bericht lesen

Julia schippt auf der Ladefläche eines Lastwagens
Julia

Für Pferdeliebhaber

Nachdem ich meinen Job gekündigt, meine Wohnung aufgelöst und alles in Deutschland für die nächsten 12 Monate geregelt hatte, ging es los mit meinem persönlichen Traum: Australien.

Nach einer sehr spannenden Woche auf der Trainingsfarm mit tollen Erfahrungen, inkl. Besuch auf einer Rinderfarm, ging es schon auf den Weg zu meinem ersten Job.

Julias ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmerin Stefanie mit Pferden
Stefanie

G’day,

Was ich bis jetzt alles erlebt hab …, da könnt ich mir die Finger wund tippen! Also hier nur ne Kurzfassung u. Highlights:

Von Frankfurt nonstop nach Dubai – wäre fast rückwärts wieder ins Flugzeug gefallen, nur 30°C, aber soo schwül, da bist gegen ne Wand gelaufen und das Atmen fiel einem erst mal schwer …

In Brisbane gelandet, wurden sehr lieb in Empfang genommen von Ed. Mit dem Taxi ging es zum YHA …

Stefanies ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmer Bernd auf einem Farm-Cross-Bike
Bernd

Auf Wildschweinjagd

Meine erste Farm war in der Nähe von Wandoan, Queensland, wo ich vom Oktober bis Anfang Januar gearbeitet habe. Zwischendurch, über Weihnachten und Silvester, war ich eine Woche in Sydney.

Auf der Farm waren außer dem Farmer und seiner Frau noch die beiden Söhne, die auch jeweils mein Alter hatten, was doch sehr von Vorteil war. Die Farm bewirtschaftet 1.000 Kühe, die natürlich verpflegt werden möchten. Da brachte ich jeden Morgen Kraftfutter mit dem Truck vorbei …

Bernds ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmerin Nina auf einem Quad Bike
Nina

The Bun Pub in Kaimkillenbun

Ich habe einige Zeit beim „Bun Pub“ in Kaimkillenbun gearbeitet. Als ich in Melbourne ein Reisebüro nach Transportmöglichkeiten dorthin befragte, schauten sie mich nur mit großen Augen an. Sie hätten noch nie von dem Ort gehört, was mich leicht in Panik versetzte.

Trotz allem erreichte ich bald darauf meinen neuen Arbeitsplatz und erfuhr, dass es nicht nur ein Pub ist, sondern gleichzeitig als Hotel dient …

Ninas ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmer Alexander vor der Oper in Sydney
Alexander

Gut verdientes Geld

Also mir geht’s prima! Ich bin in einer piggery in Millmerran, das ist in der Nähe von Toowoomba. Ich arbeite mit zwei anderen Backpackern zusammen, beide auch von der Trainingsfarm, und wir machen alles von Schweine wiegen, treiben, die Pferche säubern usw.. Ist kein herausfordernder Job, aber gut verdientes Geld. Ich bekomme 350 $ die Woche.

Generell ist es schon eine Umstellung, allein vom „Stadtleben“ zum „Landleben“. Aber auch vom Essen und von der Art und Weise der Unterkunft ist es verschieden. Wir haben ein eigenes, aber altes typisch australisches kleines Haus …

Alexanders ganzen Bericht lesen

Laura mit Schafflies im Arm
Laura

Ein tolles Gefühl

Seit Mitte August mache ich jetzt einen Job, von dem ich vorher noch nie im Leben gehört hatte. Das fühlt sich einfach unglaublich an!

Die Trainingsfarm hatte mich an einen Shearing-Contractor vermittelt, für den ich jetzt als Shedhand arbeite und mit dem wir mit dem ganzen Team durch New South Wales reisen, um Schafe zu scheren. Wir haben immer in etwa vier bis acht Scherer dabei und ein Team von sieben Shedhands – oder „Rousies“, wie wir auch genannt werden …

Lauras ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmer Maria und Simon auf einem Stapel Heuballen
Maria und Simon

Die besten Erfahrungen und tollsten Geschichten

… die Trainingswoche war hart aber toll. Wir ritten auf Pferden, lernten Motorrad, Quad und Traktor zu fahren, bedienten eine Motorsäge und lernten Zäune zu reparieren. Es war eine tolle Woche, an deren Ende jeder von uns 16 den versprochenen Job hatte, den er wollte.

Unsere Reise ging nicht weit. Wir arbeiteten bei einer Farmerfamilie 5 Minuten die Straße runter und wir genossen es sehr. Es war ein Familienunternehmen mit einer tollen Nachbarschaft. Wir wurden Freunde mit der Farmerfamilie …

den ganzen Bericht von Maria und Simon lesen

Work and Travel Teilnehmerin Melli
Melli

Trainingsfarm Goomeri

„ … am ersten Tag  lernten wir gleich mal das harte Farmarbeits-Leben kennen. Es ging auf zum Fencing. Löcher graben, in die Pampa fahren, Bäume fällen und per Hand und Hammer die Rinde abschlagen. Eins sag ich euch: Ich hab noch nie in meinem ganzen Leben so hart gearbeitet, wie am ersten Tag auf der Farm. Wir fielen am Abend mehr als fertig und platt ins Bett.

Gott sei Dank war der erste Tag ein Test von Justin, um abzuchecken, ob wir alle arbeitswillig und nicht faul waren. JA – das waren wir. Deswegen meinte er auch …

Mellis ganzen Bericht lesen

Work and Travel Teilnehmer Sven
Sven

Kleiner Trip nach Australien …

Ich hatte gerade einen Motorradunfall hinter mir und lag nur so zu Hause rum und bin im Internet gesurft…und dann isses wie ein Blitz eingeschlagen: ich fliege jetzt nach Australien.

Gesagt getan, das waren ein paar Wochen Papier Kram und Ämter abklappern um alles zusammen zu bekommen was man so braucht. Reiseversicherung, Reisepass, Flug, Vollmacht für einen Verwandten. Und regelmässige Telefonate mit Heike von Highschool Australia. Bis ich dann endlich los konnte bei dem ganzen Spaß …

Svens ganzen Bericht lesen