Australische Dollarscheine liegen auf einem Pferdesattel

Was kostet Work and Travel

„Wie viel Geld braucht man für Work and Travel in Australien?“ Immer wieder wird uns diese Frage gestellt. Nun, eigentlich soll sich ein Work and Travel Aufenthalt durch den Arbeitseinsatz selbst finanzieren bzw. im besten Fall mit einem ordentlichen Plus unterm Strich enden. Das aber hängt davon ab, wie oft und was man arbeitet. Ist also letztlich von einem selbst abhängig.

Ansonsten startet „Work and Travel“ wie jede andere Reise auch erst mal mit Ausgaben, wobei die Teilnahme an unserem Farm Work Programm und die damit verbundenen Kosten nicht zwangsläufig sind, die Chancen auf vernünftige Jobs und entsprechende Einnahmen aber deutlich erhöhen.

Nachfolgende Positionen sind erfahrungsgemäß in der angegebenen Höhe anzusetzen. Details dazu weiter unten. Die Preise stammen von Anfang 2015; Aktuell kostete 1 AUD = so viel Euro; Siehe auch unseren Währungsrechner.

Ausgaben vor der Abreise:
1. Working Holiday Visum einmalig 440 AUD
2. Reiseversicherung Monat 50 EUR
3. Flugticket (one way) einmalig 680 EUR
4. Programm Farmarbeit einmalig 2.499 AUD
Ausgaben in Australien *:
5. Übernachtungen pro Nacht 30 AUD
6. Essen und Trinken pro Tag 25 AUD
7. Freizeit sehr variabel
8. Transport (Überlandbusse) pro 100 Km 10-14 EUR

* wer mit unserem Programm unterwegs ist, braucht in den ersten neun Tagen nur Geld für Verpflegung in Noosa, außerdem natürlich für Unternehmungen wie ggf. Ausflüge von Noosa aus. Nicht zu vergessen die Anreise zum ersten Job.

zu 2) die Reiseversicherung sollte zumindest folgende Risiken abdecken: Kranken-, Unfall-, evtl. Reiserückholversicherung. Den genannten EUR 50 pro Monat liegt ein mittlerer Tarif der „Educare World“ zugrunde. Der exakte Preis hängt ab von Eigenbeteiligung sowie Leistungsumfang und bewegt sich zwischen 42 und 54 EUR.

zu 3) Flugticket: wer ein bisschen mehr ausgibt, hat meistens kürzere Flugzeiten. Wer den Rückflug gleich mitbuchen will, sollte sich nach sogenannten „Open Return Tickets“ umsehen, bei denen der Rückflugtermin mindestens 12 oft sogar 18 Monate offen gelassen werden kann. Für solch ein Ticket (bspw. mit Etihad) muss man aktuell knapp 1.200 EUR kalkulieren.

zu 4) Programm Farmarbeit: das ist selbstverständlich kein „Muss“, aber wie aus dieser Website ersichtlich sehr empfehlenswert. Vor allem was Nerven, Kohle und die langfristige Perspektive in Australien angeht.

zu 5) Übernachtung: wir reden hier über Backpacker Hostels. Die Preise variieren zwischen 20 und 40 AUD, abhängig von der Anzahl der Betten im Zimmer, Lage und sonstiger Qualität.

zu 6) Verpflegung: das ist natürlich nur ein sehr ungefährer Wert. Manche essen mehr, manche weniger, als Alternative zur Kneipe gibt’s auch Aldi in Australien. Jedenfalls sind Supermärkte und Restaurants beim aktuellen Wechselkurs ca. 30 % teurer als in Deutschland. Am günstigsten (und vielleicht auch am lustigsten) wird es, wenn man in der Küche des Hostels selbst kocht.

zu 8) Überlandbusse: Basis ist hier der Greyhound Buspass, den man mit unterschiedlichen Kilometermengen kaufen kann. Je mehr, desto billiger wird er. Wenn die zu bewältigende Strecke über 1.000 km beträgt, macht es Sinn, auch das Flugzeug in Betracht zu ziehen. Inlandsflüge werden ebenfalls manchmal sehr günstig angeboten.

weiter zu „Mindestlohn in Australien“